Bautentrocknung

Bei Neubauten kommt es durch verschiedene Arbeitsabläufe zu Verzögerungen. Dies kann sich negativ auf nachfolgende Gewerke auswirken.

Um Trocknungzeiten zu verkürzen und eventuellen Nährboden für Schimmel zu verhindern, bieten wir zwei Möglichkeiten zum Tocknen an.

Kondensationstrockner (Luftentfeuchter)

Beim Kondensationstrocknen wird der Luft Feuchtigkeit

Die feuchte Raumluft wird angesaugt und zum Kälteteil des Gerätes transpotiert.

Dort wir sie auf den Taupunkt abgekühlt, wodurch der in der Luft enthaltene Wasserdampf an den Lamelle des Kälteteils kondensiert.

Die Luft aud dem Wärmeteil wir in den Raum abgegeben. Durch die geringfügige Erwärmung entsteht ein positiver Nebeneffekt, denn nun kann die Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen.

Bei diesem Vorgang werden keine Bauteile beschädigt oder in Mitleidenschaft gezogen, weil die relative Luftfeuchtigkeit konstant bei 36 % bleibt.   

Adsorptionstrocknung

Bei der Adsorptionstrocknung wird der Luft die Feuchtigkeit durch ein Trockenrad entzogen. Es kommt 100 % trockene Luft aus dem Adsorptionstrockner. Dieses Verfahren ist bedingt einsetzbar.

Ihr Ansprechpartner:

Markus Müller

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bautentrocknung und Wasserschadensanierung

Hier finden Sie uns

Trocknugszentrum

Bautentrocknung und Wassersadensanierung
Müller


Granseer Str. 62
16775 Großwoltersdorf

Kontakt

Kontaktieren Sie uns einfach unter:

 

0171/510 59 88

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.